Feedmap und ich

Wie so oft hat das Alien bereits alles gesagt – es geht darum, ein “Wer liest was an Blogs und sonstigen Newsfeeds?”-Netz zu schaffen. Da bin ich doch auch einmal sehr neugierig und gebe gern neun meiner Favoriten bekannt, die ich in einem Feedreader abonniert habe und sehr regelmäßig lese. Das steht natürlich auch schon in meiner Linkliste1 oder? Ja, aber so kann ich es auch gleichzeitig Herrn Graf mitteilen. Mit einem Wunder der Technik namens ‘Trackback’.

  1. Alltagsbrei ist das Blog einer lieben Freundin, aber ich würde es auch lesen, weil es einfach oft ziemlich überraschend und un-überraschend gut.
  2. Das Blonde Alien lese ich offensichtlich auch.2
  3. A Burning Dog Needs No Chimney – Matt Ruffs Weblog. Seine Bücher lese ich auch.
  4. 2-Blog – Vor allem wenn es ihm gut geht, fantastisches Weblog. Freundlicher Mensch. Der erste sehr junge Blogger, den ich hier erwähne.
  5. Frau Soundless ist auch noch jung und wild und an ihrem Blog mag ich vor allem die kommentierten Fotos. So etwas wie den Schubladeninhalt hätte ich gern wieder – falls Du das lesen solltest.
  6. bemysty LJ – Momentan live aus Japan. Bizarre Kultur, garstig dahingetippt.
  7. 500beine liest scheinbar jeder3, ich auch. Erwähne ich hier nur, weil ich ihn ewig mißachtet hatte. Akut hat er allerdings wieder eine schwächere Phase.
  8. The Naked, Meriches Weblog ist in meinen Augen wirklich immer berührend, voller Humor und einfach großartig geschrieben. Warum hat sie nur so wenige Kommentare? Schämt euch.
  9. The Beat – Das englischsprachige Weblog über Comickultur.
  1. manche nennen das “Blogroll”, ich bin altmodisch []
  2. Das ist ja auch keine Schande! []
  3. minus eine Person, die ich kenne und ihn nicht recht mag []

6 Kommentare

  1. Als er seine “Theaterstücke” hatte, fand ich das ziemlich lustlos und flüchtig von ihm. Natürlich hat er gleich gestern und heute wahre Juwele abgeliefert – die Phase war also immerhin sehr kurz.

  2. Ich kenne auch keine einzige Oma, die sich daran gehalten hätte. Vermutlich gibt es dagegen eine geheime Oma-Regel.

    Wobei meine Oma väterlicherseits auch immer sehr gut für Würze anstelle von Kürze gesorgt hat – die Würze von Maggi, versteht sich.

Kommentar schreiben