WordPress 2.5 und so weiter (Leicht erweitert)

Das neue WordPress ist erschienen und es hat sich einiges geändert, von dem ihr Nur-Leser oder WordPress.com -Benutzer1 nicht so viel mitbekommen werdet - für uns Personen mit eigenem Webspace, auf dem dann das Blog läuft, ist es ein größerer Schritt. Warum erzähle ich davon? Nun, einige liebgewonnene Eigenschaften von gorgmorg werden eine kleine Pause machen, weil sie nicht mehr so gut funktionieren - die Kommentierer-Hitliste ebenso wie ein paar andere Kleinigkeiten, die deutsche übersetzung ist auch noch nicht so weit wie ich mir das wünschen würde. Ansonsten funktionierte das Upgrade ganz gut, allerdings - hier eine Warnung an die anderen Leute mit "eigenem" WordPress - musste ich meine Themes und Plugins neu hochladen, weil das Datenbank-Upgrade sie irgendwie vernichtet hat. Vorsicht also.

Ein paar mehr Eindrücke für "Techies" folgen.

Ich mache es einfach mal kurz und schmerzlos:

Für WordPress 2.5 spricht:

  1. Das neue Mediacenter ist klasse - es funktioniert endlich wirklich bequem, Bilder und sogar Musik und Filme hochzuladen und zu verwalten. Es sieht sogar gut aus!
  2. Im Gegensatz zu vielen anderen mag ich das neue Adminstrationsmenü.
  3. Das bequeme Update von Plugins auf Knopfdruck funktionierte bei mir weitgehend problemlos und ist ein echter Bringer für den faulen Admin.
  4. Die Geschwindigkeit hat sowohl im Auflauf wie auch beim Laden nicht gelitten; es geht vielleicht sogar etwas flüssiger.
  5. Safari wird besser unterstützt.
  6. Gravatare laufen ohne Plugins und ebenfalls … problemlos, auch die von WordPress.com Benutzern werden gleich angezeigt.
  7. Bisher keine deutlichen Bugs.
  8. Themes laufen teils nicht ohne Änderungen.
  9. Handling von Tags ist klar verbessert worden.

Gegen WordPress 2.5 spricht:

  1. Update von einer SVN Version war bei mir gefährlich, das Datenbank-Update "frass" Themes und Plugins und zwar ohne Warnung. Macht Backups.
  2. Einige Widgets, eventuell Plugins laufen nicht mehr ohne Probleme; das war zu erwarten, ist aber auch nicht so schlimm ausgefallen. üblicherweise gibt es bald frische Versionen.
  3. Widget-Administration - also: "Welcher kleine Seitenbalken-Infofetzen kommt wohin?" - hat sich klar verschlechtert, Textwidgets können nicht mehr ohne Verlust des Inhalts z.B. von der Seite in die Fußzeile verschoben werden. Grauenhaft!
  4. Die deutsche übersetzung ist noch nicht soweit, aber sie wird erfahrungsgemäß sehr bald da sein.

Ich selbst bereue das Update keineswegs. Es macht mir deutlich mehr Spaß mit dem neuen Webinterface zu arbeiten.

  1. üblicherweise dauert es eine Weile, bis euch auch die Neuerungen erreichen []

4 Kommentare

  1. Na dann warte ich mal auf die deutsche übersetzung und mach mich dann auch an’s Werk. Dabei habe ich gerade mein Blog mal wieder in Schuss gebracht. Hoffentlich war das nicht für die Katz.

  2. Mein Update wird noch ein bisschen warten müssen, zur Zeit ist grade anderes wichtiger. Und hoffentlich sind dann auch schon die neusten Versionen meiner ganzen Plugins erschienen, so dass sie wieder ohne Probleme gehen.
    Aber ein Punkt verwirrt mich bei dir:
    Für WP 2.5 spricht: 8. Themes laufen teils nicht ohne Änderung?
    Ist das nicht eher weniger gut, oder ist nur das „nicht“ zu viel?