Sowas.

Nebenan wohnt jemand, der den ganze Abend lang Pianoforte übt, vermutlich ein Kind und vermutlich bei offenem Fenster. Das lenkt vom Fussball im Fernsehen ab, aber ich bin ja auch kein Fussballfernsehexperte, dafür schaue ich in einem sehr feinen Morgenmantel, der übrigens auch am Abend ausgesprochen kleidsam ist.

Das Klimpern der Tasten vermischt sich mit den Vuvuzelas und für eine kleine Weile passe ich nicht mehr auf, ich denke an jemanden und dann vergesse ich auch das motivierte Summen aus dem Fernseher.

Frankreich ist raus und ich mache mir ein Bier auf.

Kommentare sind geschlossen.