Chipotles!

Chipotles, endlich auf meinem Tisch.

Chipotle Morita Chilli, endlich auf meinem Tisch.

Ich habe eine ganze Weile damit verbracht, um hier in Bielefeld Chipotles - damit sind geräucherte Jalapeño Chilis gemacht - zu finden1. Am Ende habe ich mir einige für ganz faires Geld2 bei Amazon bestellt und konnte sie wenig später in meinem Briefkasten finden.

Früher habe ich einmal einige Rollenspiel-Regelwerke in einem Lübbecker Spieleladen liegen gelassen, der dann…tragischerweise… ausgebrannt ist. Nach einigen Wochen gab mir der Besitzer (nun Ex-Spielleiter…) die Bände zurück, die nun viel aromatischer rochen - genau diese Erinnerung erzeugten bei mir die Chipotle-Chili. Wow - die sind wirklich rauchig!

In einen ordentlichen Topf Bohnen würde ich höchstens zwei der Schoten verwenden, die man vorher zerreiben oder vorsichtig mörsern kann - vorsichtig, weil allein der Rauch beim vorsichtigen zerstossen mie die Tränen in die Augen trieb: Ganz schön scharf.

Ich hatte wirklich Sorge, meine Bohnen überwürzt zu haben, aber diese erwiesen sich als unbegründet: Zwar war das Ergebnis durchaus scharf, aber eben doch sehr dezent und das Raucharoma war ähnlich harmonisch- klar eine Verbesserung des Geschmacks für mich persönlich, auf jeden Fall aber eine interessante Variante.

Ich will gern mal das klassische Rezept mit schwarzen Bohnen und Chipotle probieren - nun muss ich erst einmal die passenden Hülsenfrüchte auftreiben. Das Spiel beginnt von Neuem…


  1. Ich habe Hoffnung, doch noch welche hier vor Ort in einem Laden in der Altstadt zu finden… wir werden sehen 
  2. Gut 4€ plus Versand für 50g. Das reicht für eine Weile. 

2 Kommentare

  1. Schwarze Bohnen sind kein Problem – gibt es ähnlich wie Kidneybohnen in Dosen; Bioecke bei Perfetto oder im Marktkauf 🙂
    Die Chipotles wären bestimmt auch was für mich.