Drei todsichere Geschäftsideen.

Ich bin nicht besonders reich, was lediglich der Tatsache verschuldet sein könnte, dass ich manchmal ziemlich faul sein kann. Die richtigen Einfälle hätte ich nämlich schon - das haben mir bereits viele zuverlässige Personen an der Theke versichert. Weil ich euch so lieb habe und euch die Chance geben will, stinkreich und außerdem berühmt zu werden,veröffentliche ich an dieser Stelle einige wirklich todsichere Geschäftsideen. Ich verklage euch vielleicht nicht, wenn ihr sie klaut. Vielleicht nicht.

Das Whirlpoolkino

Gerade in den Wintertagen wünscht man sich ein wenig mehr entspannung als in der heimatlichen guten Stube gewohnt. Wir haben gewaltige Fernseher, mächtige Sound-Anlagen und noch dazu Sofas, die Bequemlichkeit weit über die Möglichkeiten des üblichen Kinositzes hinaus bieten. Wie soll da das lokale Lichtspielhaus noch mithalten können? Die Antwort ist "Mehr Entspannung bei der spannenden Unterhaltung". Was ist entspannender als ein Whirlpool und außerdem legal? Die Antwort kennen wir alle: Nichts, was uns gerade einfällt. Darum gleich Nägel mit Köpfen machen und den altmodischen Plüsch durch feine Bäder ersetzen! Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Gäste ziehen freiwillig die Schuhe aus und zwischendurch verlassen bedeutend weniger Gäste den Saal, weil sie die mittlere Cola bestellt haben und ihre Blase unterschätzten. Wo ich so darüber nachdenke, möchte das Augenmerk doch lieber auf andere Vorzüge lenken. Denken sie nur einfach "schwimmende Popcorn-Eimer" und fühlen sie das freudige Kribbeln der schier unendlichen neuen Möglichkeiten.

Nachtrag dazu:

Glühfreier Wein

Kennt ihr ihn auch, dieses dunkelrote Getränk das abgesehen vom Geschmack beinahe mit Rotwein verwechselt werden könnte? Genau. Ehrlich gesagt schmeckt es schrecklich, macht Kopfweh und ist nicht mehr als eine genial vermarktete Maßnahme zur Entsorgung von unverkäuflichem Wein und anderen dunklen Flüssigkeiten, über die wir an dieser Stelle lieber nicht viel mehr berichten. Warum lassen wir nicht einfach das Erhitzen weg und ebenso den Industriezucke und noch dazu alle weiteren Gewürze? Mit diesem Schritt "Back to the roots" wird zwar der Massengeschmack verlassen, aber eine kleine Gruppe von genussfreudigen Menschen wird begeistert sein, dieses Getränk - nennen wir es puristisch "Wein" - auch zu hohen Preisen zu erwerben. Alternative: Trinkt Bier. Oder Orangensaft. Oder Wasser. Oder Blasentee. Alles ist besser, außer Red Bull.

Der Nacktanzug.

Ein bequemer, aber dabei enganliegender Overall in einem perfekt auf den jeweiligen Träger abgestimmten Hautton, mit geschickt umgesetzten Nippeln und schmeichelhaften Geschlechtsteilimitationen, zusätzliche Polsterungen oder Webpelzbesatz für einen geringen Aufpreiss möglich. Ich als Bewohner einer Erdgeschosswohnung mit Fenstern zum Gehweg und ebensolchen Fenster zur Küche würde es durchaus unterhaltsam finden, die Fensterläden immer offen zu lassen und meinem Tageswerk in einer für die mehr oder weniger freiwilligen Zuschauer unterhaltsamen Form zu betreiben. Nackt Frühstücken. Nackt essen. Nackte Freiübungen. Nacktes Fensterputzen. Nackt herüberwinken. Aber dabei ist man gar nicht nackt, man sieht nur so aus. Was für eine diebisches Vergnügen wäre das für uns alle!

Kommentare sind geschlossen.