Pieps.

Wir nähern uns einer Kommode und sehen hinab. Darauf steht gläserner Kasten, abgedeckt mit Gaze, darüber eine gleißend helle Lampe die dem Sonnenlicht nahe kommen soll. Wir schauen durch die Scheiben und sehen: Eine bräunliche Wurzel, einen großen Stein, eine flache Schale mit Wasser und eine Menge Rindenmulch. Darin behaglich eingerollt sehen wir eine Schlange von mittelmäßiger Größe und Zeichnung. Eine weiße Ratte ist soeben von weiter oben eingeworfen worden und ist dabei, sich mit der neuen Situation vertraut zu machen. Soeben hat sie die Schlange bemerkt.

Wenn wir nun ganz leise sind, dann können wir sie vielleicht belauschen.

"Pieps?"

"Hrm. Hrmrrrm?"

"Pieps."

"Hör mal, ich versuche hier zu verdauen. Wenn du also bitte ein wenig Respekt..."

„Ähem!"

"... hättest, du kommst auch noch dran. Vielleicht Morgen? Nein. In einer Woche oder so. Ich versuche, ein wenig abzunehmen. Hab ein einfach bisschen Geduld. Nag’ solange am Mulch oder so.“

"Piiieps!"

„Na schön. Na schön. Was ist denn los?“

"... oh. Also, ich habe ja noch nie eine gesehen, aber ich vermute es mal: Du bist… eine… Schlange, ja?“ "Ein Python."

"Ich dachte, das heißt 'die Python'."

"Fachsprachlich ist es „der Python" und ich bin ja wohl Fachkraft für Pythons, wenn ich mal so unbescheiden sein darf."

"Oh. Nein, das sollte keine Kritik an deiner Qualifizierung sein. Ich bin eine Ratte. Fachsprachlich "Die Ratte", umgangssprachlich auch "Die Ratte"."

"Ich weiß, dass du eine Ratte bist. Ich, äh, habe ziemlich häufig mit euch zu tun. Wenn du verstehst, was ich meine..."

"Ich heiße Roy. Roy die Ratte. Haha."

"Hör mal, ich möchte nicht unbedingt mit dem nächsten Mittagessen auf eine persönliche Ebene wechseln...



Die Schlange macht ein Geräusch welches an einen Fahrradschlauch erinnert, aus dem die Luft sehr langsam entweicht. Bestimmt würde sie mit den Augen rollen, wenn Schlangen dazu anatomisch in der Lage wären.

"Schön. Ich bin Cynthia. Cynthia, der Python."

"'Der?' Das klingt aber merkwürdig."

"Die letzte Ratte die mir mit dem kam Spruch habe ich gegessen."

"Oh."

" Die vorletzte ebenfalls, die davor auch. Ich habe alle Ratten gegessen, Spruch oder kein Spruch, die hier reingeworfen wurden. Ich mache da keine besonderen Unterschiede."

"Das beruhigt mich jetzt aber."

"Bitteschön, keine Ursache. Ihr werdet auf die Dauer übrigens etwas fade, wenn ich das mal äußern darf. Das is auch nicht persönlich gemeint."

"Tut mir leid. Ich würde mich da ganz gern für die Internationale Rattenschaft entschuldigen."

"Ich habe noch nie etwas anderes gegessen als Ratte. Nicht einmal am Schlüpftag gab es etwas Abwechslung..."

"Das tut mir leid. Wir essen ja eigentlich alles, Abwechslung ist da gar kein Problem. Außer wenn man wie ich als Futtertier arbeitet, selbstverständlich. Ich verstehe dich da schon, ganz ehrlich.
Ich hätte da noch eine etwas ungewöhnliche Frage. Wenn das erlaubt ist."

"Da ich dich sowieso - wie gesagt, das ist nicht persönlich gemeint - demnächst essen werde, sind wohl ein paar ehrliche Antworten angemessen. Ich langweile mich hier sowieso nicht wenig - in einem Terrarium passiert wenig Unterhaltsames. Stell deine Frage."

"Das klingt jetzt vielleicht etwas komisch, aber… gut, ich spreche es einfach aus. Wie fühlt sich das so an, eine Ratte zu… verschlingen?"

"Ohhhh. Es ist nicht nur einfach stumpfes Schlingen. Es ist zunächst das Würgen… bis das kleine Tier den Kampf aufgibt und noch ein wenig zuckt… sich in sein Schicksal ergibt. Das hat schon was."



Roy die Ratte atmet tief durch und setzt sich ein wenig bequemer hin.

"Red weiter. Bitte, red einfach weiter."

"… Du machst dich gaaanz locker, renkst dir den Unterkiefer aus, wenn die Ratte schön fett ist… du schiebst sie dir ganz rein… du musst manchmal echt aufpassen, um nicht zu ersticken, aber du machst laaangsam weiter… du musst geduldig sein und schlucken, schlucken, schlucken, schlucken…“

"… nicht aufhören… bitte nicht aufhören…"

"Die Ratte rutscht deinen Schlund hinab und du ziehst die Muskeln zusammen… allein der Gedanke an das leise… Knicks! der kleinen, zarten Rippen, wenn sie brechen… oh, allein bei der Vorstellung daran stellen mir die Schuppen auf."

"Cynthia, ich.. ich bin sehr erregt."

"Roy."

"Cynthia."

"Roy."

"Pieps."

Kommentare sind geschlossen.